Salicylsäure - Akne adé?

Salicylsäure ist im Mainstream längst angekommen. Man findet es nicht nur auf Hautpflegeprodukten, sondern auch in Reinigungen, Gesichtswassern und Make Up. Häufig leider nur in mikroskopisch kleinen Mengen. Nicht etwa aus dem Grund, um den Konsumenten zu ärgern. Sondern weil der Umgang mit höheren Konzentrationen ein gewisses Know How voraussetzt und viele Marken nicht das Risiko eingehen wollen, dass der Konsument die Hinweise vor der Anwendung nicht gründlich liest. In der Drogerie finden sich daher häufig geringere Konzentrationen an Wirkstoffen.

Salicylsäure muss nicht neutralisiert werden und kann daher gut in Produkten verwendet werden, die auf der Haut bleiben. Dies ist sogar vorteilhaft. So hat sie 15 Minuten Wirkzeit, bevor sie als ihr Salz (Salicylat) ausfällt.

In diesen Produkten findest du Salicylsäure

Unser Toner enthält 2% Salicylsäure und eine ideale Zusammensetzung verschiedener AHA's (>10% Glycolsäure, Milchsäure - L-Lactic Acid - und Äpfelsäure), die eine frische, strahlende Haut zum Vorschein bringen.

 

Facts
  • wirkt entzündungshemmend
  • trägt zu einem ebenmäßigeren Hautbild bei
  • gut bei Akne und Hautunreinheiten
  • beruhigt Rosacea empfindliche Haut
  • weist antimikrobielle, konservierende Wirkung auf
  • entfernt abgestorbene Hautschüppchen, bis 30% eher oberflächliches Peeling
  • kann aufgrund ihrer lipophilen Eigenschaft die Hautbarriere gut penetrieren
Kategorie

Exfolians, Keratolytikum (hornlösender Wirkstoff), Hautconditioner

Einsatzkonzentration

bis 0.5% als Konservierungsmittel

1-2% für leichte bzw. hartnäckigere Hautprobleme

2% sind in Deutschland für kosmetische Zubereitungen zugelassen.

2-10% ige Lösungen werden in der Dermatologie als abschuppender und komedolytischer Wirkstoff verschiedenen topischen Arzneimitteln zugesetzt

20-30%, seltener 50%, werden bei professionellen chemischen Peelings verwendet

Inci und alternative Namen

Salicylic Acid (INCI), 2-Hydroxybenzoesäure, artho-Hydroxybenzoesäure, Spirsäure, Spiroylsäure

Gewinnung

Salicylsäure kommt in einer Vielzahl von Pflanzen vor und wird synthetisch durch die Kolbe-Schmitt-Reaktion gewonnen.

Formulierung

Wichtig ist nicht nur eine nennenswerte Konzentration von mindestens 1%, sondern auch der richtige pH-Wert. Dieser sollte zwischen 3 und 4 liegen.

    Dreamteam

    Die peelende Wirkung der Salicylsäure entsteht dadurch, dass die Korneozyten/ Hautzellen voneinander gelöst und so leichter abgestoßen werden. Durch eine Verringerung des pH-Wertes wird zugleich die oberste Hautschicht nicht mehr mit Feuchtigkeit versorgt, wodurch die Keratolyse, also die Abschuppung abgestorbener Hautschüppchen, begünstigt wird. Dieser Prozess erleichtert das Eindringen anderer hautpflegender Inhaltsstoffe wie Glycolsäure, Milchsäure, Niacinamiden, Antioxidantien etc. 

    So begünstigen 2% Salicylsäure im Get the glow Toner nicht nur die Penetration der enthaltenen AHA's, sondern erleichtert auch das Eindringen der Niacinamide aus unserem Serum.

    Literaturangaben

    [1] Saint-Léger, D. et al., The use of hydroxy acids on the skin: characteristics of C8-lipohydroxy acid. J Cosmet Dermatol 2007 Mar;6(1):59-65.

    [2] Bae, B.G. et al., Salicylic acid peels versus Jessner’s solution for acne vulgaris: a comparative study. Dermatol Surg. 2013 Feb;39(2):248-53.

    [3] Lebwohl M. et al., The role of salicylic acid in the treatment of Psioriasis. Int J Dermatol. 1999 Jan;38(1): 16-24.

    [4] Worret und Gehring, Kosmetische Dermatologie, Springer Verlag, 2004.

    [5] Maria Kerscher, Dermatokosmetik, Steinkopff Verlag, 2. bearbeitete und erweiterte Auflage, 2009.

    [6] Wikipedia: Salicylsäure.

     

     

    You Might Also Like

    0 Comments

    Leave a Reply