30 Tage Geld-zurück-Garantie | Versandkostenfrei ab 50 € | Schneller Versand

Vergrößerte Poren - Ursachen, Hautpflege & Hausmittel

Vergrößerte Poren im Gesicht, insbesondere an den Wangen und rum um die Nase, lassen das Hautbild uneben erscheinen. Abhilfe schaffen zahlreiche porenverfeinernde Maßnahmen, die regelmäßig angewendet werden sollten. Welche Ursachen vergrößerte Poren haben und wie man sie wirksam behandelt, erklärt der Artikel.

Symptome bei vergrößerten Poren

Frau mit vergrößerten Poren im Gesicht

Bei Hautporen handelt es sich um kleine natürliche Öffnungen, von denen es in der menschlichen Haut unzählige gibt. Sie dienen der Talgabsonderung und halten die oberste Hautschicht, die sogenannte Hornschicht, geschmeidig. Außerdem schützen sie sie vor Umwelteinflüssen und sind damit wichtiger Bestandteil des Stoffwechsels der Haut.

Das Hautbild jedes Menschen ist unterschiedlich und besitzt eine ganz eigene Struktur. Menschen, die zu fettiger Haut neigen, haben häufiger mit großen Hautöffnungen sowie Pickeln und Akne zu kämpfen als andere. Der Grund: Sind die Kanäle der Talgdrüsen vergrößert, können sich in ihnen schneller Talg, Schmutz und Hautschuppen ansammeln. Sichtbar werden große Poren vor allem durch dunkel verfärbte Mitesser. Diese entstehen, wenn die Poren durch eine übermäßige Talgproduktion verstopfen. Durch die Reaktion der abgestorbenen Hautzellen mit Sauerstoff verfärben sich die Mitesser schwarz. Im Folgenden erfahren Sie mehr dazu, warum die Poren bei manchen Menschen groß und bei anderen klein sind.

Ursachen von vergrößerten Poren

Die Größe der Poren ist überwiegend genetisch festgelegt, also vererbbar. Zudem können Hormone - die ebenfalls durch die Gene beeinflusst werden - eine Rolle beim Herausbilden fettiger Haut und vergrößerter Poren spielen. Wer unter fettiger Haut leidet, wird feststellen, dass sich in den Ausgängen der Talgdrüsen leichter und schneller Talg und Schmutz ansammeln. Dadurch verstopfen die Pore und weiten sich. Auch eine übermäßige Talgproduktion der Haut führt zu einem Talgstau und der Vergrößerung der Poren. Das Problem: Poren, die erst einmal vergrößert sind, ziehen sich nicht selbstständig wieder zusammen.

Neben einer fettigen Haut und einer hohen Talgproduktion gehören auch die reduzierte Elastizität der Haut und ein vergrößertes Haarfollikelvolumen zu den Hauptfaktoren für große Poren im Gesicht. Ernährungswissenschaftler vermuten zudem, dass bestimmte Nahrungsmittel wie Milchprodukte und bestimmte Kohlenhydrate wie Nudeln und Produkte aus Weißmehl zur Vergrößerung der Poren beitragen können.

Behandlung von vergrößerten Poren

Es gibt einiges, was man selbst gegen vergrößerte Poren im Gesicht tun kann. Einige Maßnahmen sollte man jedoch dem Hautarzt oder der medizinischen Kosmetikern überlassen. Dazu gehören Lasertherapien, chemische Peelings und Hydra-Facial-Behandlungen, die im Folgenden kurz beschrieben werden.

  • Laserbehandlung: Diese Art der Therapie wird von einem Hausarzt bzw. einer Hausärtztin vorgenommen. Der Laser zerstört mit seinen Lichtimpulsen alte Zellen in der Hautoberfläche. Dadurch werden Verhornungen abgebaut und die Regeneration der Hautzellen angeregt. Die Poren wirken danach feiner und die Haut insgesamt regelmäßiger.
  • Chemische Peelings: Aufgrund ihrer intensiven Säure führen Fruchtsäurepeelings dazu, dass sich überschüssige Hautschuppen von der Haut lösen. Die Regeneration der Haut wird unterstützt und das Hautbild sowie die Poren wirken feiner. Falls du dich für chemische Peelings interessierst, sieh dir doch gerne unser 14%-iges Fruchtsäure Peeling an. Wenn du dir nicht sicher bist, wie man ein Fuchtsäure Peeling anwendet ist unser Fruchtsäure Peeling Guide für Anfänger genau das Richtige für dich.
  • Mikrodermabrasion: Die Mikrodermabrasion ist ein intensives mechanisches Peeling. Dabei wird die oberste Hautschicht mit Hilfe von winzigen Kristallen abgetragen und die Poren werden von Schmutz befreit.
  • Hydra-Facial: Es handelt sich um ein sehr schonendes Verfahren, bei dem mit Hilfe eines Vakuums Mitesser und Talgablagerungen aus der Haut gesaugt werden. Die Poren sind von Unreinheiten befreit und haben danach die Chance, sich wieder zu verkleinern.

Hautpflege bei vergrößerten Poren

Produktfoto Milde Reinigung

Zwar wird man vergrößerte Poren nicht vom einen auf den anderen Tag los. Eine regelmäßige Reinigung und Pflege aber kann helfen, das Hautbild zu verfeinern und das Entstehen großer Poren zu verhindern. Haben Sie also Geduld mit Ihrer Haut!

Die regelmäßige, gründliche Reinigung der Haut ist die beste Grundlage für ein klares Hautbild. Morgens und abends sollte man die Haut von Talg und Verunreinigungen befreien. Als Mittel der Wahl dienen Waschgels und Reinigungswasser. Wer sich gerne ausprobiert, kann auch mal zu einer elektrischen Gesichtsreinigungsbürste greifen.

👉🏻 Tipp: Teste doch auch gerne mal unsere Milde Reinigung.

Da es vor allem fettige und unreine Haut ist, die zu vergrößerten Poren neigt, kommt es neben der Reinigung auch auf die richtige Pflege an. Verzichten sollte man dabei auf sehr reichhaltige, ölige Texturen, da diese die Poren zusätzlich verstopfen können. Stattdessen empfehlen sich leichte Produkte wie feuchtigkeitsspendende Gele oder Fluide oder Gele.

Ein Beispiel für ein pflegendes Produkt mit positiven Auswirkungen auf die Haut ist Retinol Serum. Dieses enthält eine Form von Vitamin A und fördert die Entstehung von Hornzellen, die die oberste Hautschicht bilden. Außerdem soll es die Kollagen-Produktion anregen und die Haut dadurch straffer und flexibler machen. Richtig angewendet, kann das Retinol Serum helfen, vergrößerte Poren zu verkleinern und das Hautbild insgesamt zu verbessern.

Auch regelmäßig angewandte milde Peelings und klärende Masken helfen, die Poren zu verkleinern. Während sich beim Peeling durch die sanfte Reibung Hautschuppen lösen und die Durchblutung angeregt wird, reinigen Masken die Haut und binden überschüssigen Talg. Dampfbäder aus heißem Wasser und Kamille tragen dazu bei, verstopfte Poren zu öffnen und Schmutz und Talg loszuwerden. Nach dem Gesichtsbad tut es gut, die Haut mit einem milden Waschgel zu reinigen.

Vorsicht bei diesen Hausmitteln gegen vergrößerte Poren

Backpulver wird eine reinigende und fettentfernende Wirkung auf die Haut nachgesagt. Insbesondere Menschen mit empfindlicher Haut oder solche mit Pickeln und Mitessern sollten beim Einsatz des Hausmittels aufpassen: Es kann die Haut zusätzlich reizen und Irritationen hervorrufen.

Ein weiteres in verschiedenen Foren angepriesenes Mittel gegen vergrößerte Poren ist Mayonnaise. Der enthaltene Essig und das Ei sollen die Poren verkleinern und zusätzlich die Haut straffen. Gerade Menschen mit fettiger Haut oder Mischhaut aber sollten auf dieses Mittel besser verzichten. Die fettige Konsistenz der Mayonnaise verstopft die Poren eher als dass sie sie befreit.

Fragen zu vergrößerten Hautporen

Vergrößerte Poren Ursache?

Die Größe der Poren ist überwiegend genetisch festgelegt. Auch Hormone spielen eine Rolle beim Herausbilden fettiger Haut und vergrößerter Poren. Bei einer fettigen Haut sammeln sich an den Ausgängen der Talgdrüsen nämlich Talg und Schmutz an. Dadurch verstopfen die Poren letztendlich und weiten sich aus.

Was tun gegen vergrößerte Poren?

Es gibt Einiges, was man selbst gegen vergrößerte Poren im Gesicht tun kann. Einige Maßnahmen sollte man jedoch dem Hautarzt oder der medizinischen Kosmetikern überlassen. Dazu gehören Lasertherapien, chemische Peelings und Hydra-Facial-Behandlungen.

Welche Hausmittel gegen vergrößerte Poren gibt es?

Backpulver wird eine reinigende und fettentfernende Wirkung auf die Haut nachgesagt. Ein weiteres Hausmittel gegen vergrößerte Poren sei Mayonnaise so lautet es in einigen Foren. Wir raten aber von dem Einsatz von Hausmitteln gegen vergrößerte Poren ab und empfehlen stattdessen eine entsprechende Hautpflegeroutine.

👉🏻 Du möchtest keine spannenden Inhalte zum Thema Hautpflege und Wirkstoffkosmetik verpassen? Dann trage dich doch gerne in unseren kostenlosen Newsletter ein!
Jetzt eintragen!

Das könnte dich auch interessieren

Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen