30 Tage Geld-zurĂŒck-Garantie | Versandkostenfrei ab 50 € | Schneller Versand

Reife Haut - Ursachen, Behandlung, Hautpflege & Hausmittel

Reife Haut erfordert besondere Pflege und Aufmerksamkeit. Ein gesunder, strahlender Teint ist aber auch mit zunehmendem Alter bloß eine Frage der richtigen Pflege. 🧮✹ Der Beitrag zeigt, welche BedĂŒrfnisse reife Haut hat und wie man diesen am besten entgegenkommt.

Symptome bei reifer Haut

Frau mit reifer Haut

Mit zunehmendem Alter wird die Haut dĂŒnner und wirkt daher trocken und matt. Weil die Haut weniger Kollagen und andere Stoffe produziert, die sie stĂŒtzen und elastisch machen, wirft sie schneller Falten. Bereits mit Anfang 40 vertiefen sich die kleinen Falten um die Augen und den Mund - Lachfalten entstehen.

Gleichzeitig bilden sich auf der Stirn zunehmend Querfalten, der Bereich um die Augen sieht mĂŒde aus, weil zum Beispiel erste Formen von TrĂ€nensĂ€cken entstehen. HĂ€ufig wirkt der gesamte Teint weniger strahlend oder die Haut neigt zu Flecken. Viele Leute, insbesondere Frauen, haben zudem mit Mitessern und Pickeln zu kĂ€mpfen, die durch Hormonschwankungen begĂŒnstigt werden. 😔

Ab etwa 50 Jahren werden kleine FĂ€ltchen zu sichtbaren Falten. Da das Fettgewebe an Hals und DekolletĂ© besonders dĂŒnn ist, schlĂ€gt die Haut dort mehr Falten und die Konturen an Hals und Kinn sacken nach und nach ab. HĂ€ufig sind die Poren deutlicher zu erkennen und es zeigen sich erste Altersflecken. DarĂŒber hinaus wird die Haut immer dĂŒnner und dadurch trockener.

Ursachen von reifer Haut

Viele Symptome reifer Haut sind auf die zunehmende Trockenheit der Haut im Alterungsprozess zurĂŒckzufĂŒhren. Die Haut wird dĂŒnner und weniger elastisch. Bei Frauen ist ein Östrogenmangel verantwortlich dafĂŒr, dass der Körper weniger Kollagen produziert und die Haut faltiger wird. ZusĂ€tzlich produziert die Haut schon in den 30ern etwa 30 Prozent weniger Fett als frĂŒher, weshalb das Unterhautfettgewebe zurĂŒckgeht und die Haut weniger gestĂŒtzt wird. Ab etwa 30 Jahren sollte man daher auf eine reichhaltigere Pflege achten.

Ein wichtiger extrinsischer Faktor fĂŒr die VerĂ€nderung der Haut ist die UV-Strahlung. Hinzu kommen negative EinflĂŒsse wie Schadstoffe, Rauchen und eine ungesunde ErnĂ€hrung.

Behandlung von reifer Haut

Da reife Haut - insbesondere wenn sie zu Problemen neigt - sehr anspruchsvoll ist, kann sich ein Besuch beim Profi durchaus lohnen. Dermatologen wie auch medizinische Kosmetiker können beispielsweise abklĂ€ren, ob vorhandene Altersflecken ein natĂŒrliches Zeichen der Hautalterung sind oder andere Ursachen haben. đŸ‘©đŸŒâ€âš•ïž Viele Dermatologen bieten zudem Anti-Aging-Behandlungen an, die die Gesichtskonturen wiederherstellen, FĂ€ltchen und Falten glĂ€tten oder die Haut lediglich auffrischen. Das Spektrum Ă€sthetischer Anwendungen ist groß - von HyaluronsĂ€ure ĂŒber Botox-Behandlungen und andere minimalinvasive Methoden ist alles möglich. Zuvor sollte man sich aber in jedem Fall ausfĂŒhrlich ĂŒber die Möglichkeiten der jeweiligen Behandlung und mögliche Nebenwirkungen beraten lassen.

Hautpflege bei reifer Haut

Reife Haut bedarf intensiver und reichhaltiger Pflege. Vor allem sollte man darauf achten, der Haut ausreichend Feuchtigkeit zu geben. Feuchtigkeitsbindende Masken und Stoffe wie HyaluronsĂ€ure und Urea sind daher fĂŒr Frauen ab 30 Jahren ein Muss im Kampf gegen die Zeichen der Hautalterung. Wenn du deine Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen möchtest, ist unser Hydration Set genau das Richtige fĂŒr dich. â˜đŸ»

Auch gegen die unbeliebten KrĂ€henfĂŒĂŸe rund um die Augen lĂ€sst sich etwas unternehmen. Essentiell sind eine feuchtigkeitsspendende, straffende Augencreme und eine Tagescreme mit ausreichendem Lichtschutzfaktor.

Um HautschĂ€den durch UV-Licht vorzubeugen ☀, sollte man beide Cremes jeden Tag verwenden - egal, ob im Sommer oder im Winter. Nicht vergessen sollte man das Eincremen von Hals und DekolletĂ©. Die Haut dieser Bereiche wird aufgrund des fehlenden Unterhautfettgewebes besonders schnell trocken und runzlig.

Dass die Haut im Alter trockener und weniger elastisch wird, weil sie weniger Kollagen herstellt, sollte man bei der tĂ€glichen Pflege ebenfalls berĂŒcksichtigen. Gerade die Haut ab 40 profitiert von regelmĂ€ĂŸigen, kollagenhaltigen Masken, die die Haut feucht halten und straffen. Empfehlenswert sind darĂŒber hinaus Pflegeprodukte und Seren mit konzentrierter HyaluronsĂ€ure. Diese unterstĂŒtzen die Haut im fortgeschrittenen Alter beim Speichern von Feuchtigkeit, polstern sie auf und mildern Falten.

FĂŒr feinere Poren bieten sich wöchentliche Peelings und Masken an, die tote Hautschuppen entfernen und die Hautregeneration ankurbeln. Auf diese Weise beugt man Unreinheiten effektiv vor und gibt dem Teint neue Frische.

Ab etwa 50 Jahren wird die Haut noch anspruchsvoller. Da die Haut in diesem Alter weniger Pigmente bildet und daher langsamer Farbe annimmt, sollte der Sonnenschutz dementsprechend höher ausfallen. Tag- und Nachtpflege sollten Anti-Aging-Substanzen wie Vitamin C, Retinol oder das Coenzym Q10 enthalten. Die wertvollen Inhaltsstoffe kurbeln die Kollagenproduktion an, glĂ€tten Falten und tragen zur Verfeinerung des Hautbilds bei. Ein weiterer Tipp: Vitamin E. Die fettlösliche Substanz hilft der Haut bei der Abwehr freier Radikale. Wer nicht nur seiner Gesichtshaut etwas Gutes tun will, verwendet außerdem eine straffende Lotion fĂŒr den gesamten Körper. đŸ€“

Vorsicht bei diesen Hausmitteln gegen reife Haut

⛔ Apfelessig werden vielerlei positive Auswirkungen - unter anderem auch auf die Haut - zugeschrieben. So soll die in diesem Naturprodukt enthaltene FruchtsĂ€ure die Poren anregen. Das Zusammenzuziehen der Haut soll zur Linderung vorhandener Falten beitragen. Diese Wirkung des Apfelessigs ist allerdings nicht belegt. Außerdem kann die SĂ€ure des Essigs reife, empfindliche Haut reizen oder austrocknen lassen.

⛔ Im Netz findet man außerdem zahlreiche DIY-Hautpflege-Rezepte, die Zitronensaft enthalten. TatsĂ€chlich aber können die im frischen Saft der Zitrone enthaltenen Chemikalien der Haut schaden. So enthĂ€lt die Schale der Zitrusfrucht Stoffe, die Hautreizungen auslösen können. Außerdem kann die Hautpflege mit Zitronensaft zur Depigmentierung der Haut fĂŒhren. In der Folge zeigt die Haut unregelmĂ€ĂŸige, helle Flecken, die besonders empfindlich auf Sonnenlicht reagieren.

đŸ“« Du möchtest in Zukunft keine spannenden Inhalte zum Thema Hautpflege und Wirkstoffkosmetik verpassen? Dann abonniere doch gerne unseren kostenlosen Newsletter!
Newsletter abonnieren

Das könnte dich auch interessieren

Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen