Unterirdische Pickel - Symptome, Ursachen & Hautpflege

Unterirdische Pickel sind Pickel unter der Haut, die hĂ€ufig stark schmerzen und lange unter der Haut verbleiben.🙁 Im Folgenden geht es um die Symptome und Ursachen von unterirdischen Pickeln. Wie lassen sich unterirdische Pickel behandeln und wie sollte eine angemessene Hautpflege beschaffen sein? Abschließend geht es um gefĂ€hrliche Hausmittel, die nicht wirklich gegen unterirdische Pickel helfen und manchmal sogar schaden können.

Symptome bei unterirdischen Pickeln

Junge Frau mit unterirdischen Pickeln

Bei unterirdischen Pickeln handelt es sich um EntzĂŒndungen, die in den tieferliegenden Hautschichten entstehen. Sie sind oft nicht sichtbar aber unter der Haut spĂŒrbar. Wie bei einem normalen Pickel handelt es sich um Poren, die durch abgestorbene Hautzellen, ĂŒbermĂ€ĂŸige Talgproduktion oder sonstige Ablagerungen verstopft sind. Wenn Bakterien in diese Hautzellen gelangen, entsteht eine EntzĂŒndung.

Der Unterschied zwischen unterirdischen Pickeln und normalen Pickeln liegt darin, dass unterirdische Pickel nicht an der HautoberflĂ€che entstehen. Vielmehr liegen mehrere Hautschichten ĂŒber den unterirdischen Pickeln, wobei die oberste Hautschicht (Hornschicht) sehr dick ist. Die EntzĂŒndung verbleibt unter der Haut und schmerzt dort. Dadurch, dass die EntzĂŒndung in der Regel nicht nach oben wandert, dauert es auch sehr lange bis sie abklingt. Unterirdische Pickel treten hĂ€ufig auf Stirn, Wangen, Nase und Kinn auf. Am Körper kommen sie oft auf dem RĂŒcken oder im DekolletĂ© vor.

Ursachen von unterirdischen Pickeln

Wie bei normalen Pickeln auch, liegt die Ursache von unterirdischen Pickeln in einer ĂŒbermĂ€ĂŸigen Talgproduktion. Der Talg verstopft die Poren und fĂŒhrt in Kombination mit Bakterien zu einer EntzĂŒndung. Auch eingewachsene Haare können die Ursache von unterirdischen Pickeln sein. Im Unterschied zu normalen Pickeln liegen die unterirdischen Pickel aber unter der HautoberflĂ€che, in den darunter liegenden Schichten. Äußerlich machen sie sich lediglich durch eine kleine Erhöhung oder Rötung bemerkbar.

Auch hormonelle Schwankungen können unterirdische Pickel verursachen. So treten sie bei Frauen hÀufig einige Tage vor Einsetzen der Periode auf. Nicht zuletzt können aber auch Stress, Schlafmangel, eine falsche Hautpflege oder eine ungesunde ErnÀhrung unterirdische Pickel hervorrufen.

Eine schlechte Hygiene kann ebenfalls die Ursache sein – etwa, wenn Betroffene sich abends nicht grĂŒndlich abschminken. Wer sich hĂ€ufig ins Gesicht fasst, bringt umso mehr pickelverursachende Bakterien von seinen Fingern unter die Haut.

Behandlung von unterirdischen Pickeln

Die Behandlung von unterirdischen Pickeln hÀngt von ihrem Schweregrad ab. Je nach Fall wird der Dermatologe eine Behandlung mit AzelainsÀure, Retinoiden, Antibiotika oder Benzoylperoxid verordnen.

Wirkstoffe und Konzentration mĂŒssen im Laufe der Zeit an den aktuellen Hautzustand angepasst werden. ZunĂ€chst wird der Dermatologe versuchen, eine Verbesserung des Hautbilds durch den Einsatz von Cremes zu erzielen. Bringen diese nicht die gewĂŒnschte Wirkung, wird er Tabletten verschreiben.

Hautpflege bei unterirdischen Pickeln

Wird die Haut bei der Reinigung durch aggressive Produkte ausgetrocknet, produziert sie mehr Talg und das Erscheinungsbild der unterirdischen Pickel verstĂ€rkt sich. Daher empfiehlt sich eine milde Reinigung mit speziellen Produkten. Meist haben Menschen, die an unterirdischen Pickeln leiden, eine ölige oder unreine Haut. Falls du noch auf der Suche nach einem entsprechenden Produkt bist, dann ist unsere Milde Reinigung sicherlich interessant fĂŒr dich.

đŸ‘‰đŸ» Sehr wirksam bei der BekĂ€mpfung unterirdischer Pickel sind chemische Peelings, wie AHA oder BHA Peelings. Sie helfen schnell gegen bereits vorhandene unterirdische Pickel und beugen der Entstehung neuer Pickel vor. Unser FruchtsĂ€ure Peeling ist ein solches, chemisches Peeling. Schau es dir hier gerne einmal genauer an.

Bei öliger oder pickeliger Haut neigen Betroffene oft dazu, ihrer Haut zu wenig Feuchtigkeit zuzufĂŒhren. Hier gilt das Gleiche wie bei der Wahl des richtigen Reinigungsmittels: Wenn die Haut mit Feuchtigkeit unterversorgt ist, wird sie mehr Talg produzieren, um diesen Zustand auszugleichen. Der Talg verstopft wiederum die Poren und ebnet die Bahn fĂŒr neue unterirdische Pickel. Gut geeignet ist ein Feuchtigkeitsserum. Es versorgt die Haut optimal mit Feuchtigkeit, ohne zu fetten. Auch hier haben wir mit unserem GlĂ€ttenden Serum ein passendes Produkt im Sortiment đŸ€“:

Keinesfalls sollte man unterirdische Pickel aufstechen. Einige haben gar keinen Inhalt. DrĂŒckt man darauf herum, gelangen jedoch Bakterien in die Haut, was die EntzĂŒndung verstĂ€rkt, das Erscheinungsbild des unterirdischen Pickels verschlimmert und im ungĂŒnstigsten Fall zu Aknenarben fĂŒhrt. Pickel mit Inhalt reinigt am besten die Kosmetikerin professionell aus.

Eine gesunde ErnĂ€hrung hilft, die Haut ins Gleichgewicht zu bringen.đŸŽđŸ„Š Viele Betroffenen verzeichnen eine Verbesserung, wenn sie auf SĂŒĂŸes, Fettiges oder auf Milchprodukte verzichten. Bei manchen Menschen verursachen auch scharfe Lebensmittel unterirdische Pickel. Betroffene mĂŒssen herausfinden, welche Lebensmittel sich in ihrem Fall nachteilig auf ihr Hautbild auswirken.

Vorsicht bei diesen Hausmitteln gegen unterirdische Pickel

⛔ Gerne wird Teebaumöl als Heilmittel bei unterirdischen Pickeln empfohlen. Ebenso wie Zugsalbe, die angeblich helfen soll, ist Teebaumöl viel zu aggressiv. Statt Abhilfe zu verschaffen, trocknen diese Produkte die Haut nur zusĂ€tzlich aus, wĂ€hrend Ă€therische Öle allgemein reizend wirken.

đŸ‘ŽđŸ» Ein anderes beliebtes Hausmittel ist die BekĂ€mpfung unterirdischer Pickel mit WĂ€rme und Feuchtigkeit. Dazu soll ein mit warmem Wasser getrĂ€nkter Waschlappen mehrmals am Tag auf den unterirdischen Pickel gelegt werden, um ihn an die OberflĂ€che zu holen. Oft haben unterirdische Pickel aber keinen Inhalt, weshalb diese Behandlung nichts bringt. Ist das Wasser zudem noch stark kalkhaltig, trocknet dies die Haut zusĂ€tzlich aus, was wiederum zu einer verstĂ€rkten Talgproduktion und einer Verschlimmerung des Problems fĂŒhrt.

📬 Du möchtest keine spannenden Inhalte zum Thema Hautpflege und Wirkstoffkosmetik verpassen? Dann trage dich doch gerne in unseren kostenlosen Newsletter ein!
Jetzt eintragen!

Das könnte dich auch interessieren

×